Generalni konzulat RS Muenchen /Neuigkeiten /
24.03.2020  

Verordnung über das vorübergehende Verbot der Durchführung von Hauptuntersuchung für Kraftfahrzeuge sowie Verordnung über das vorübergehende Verbot des Angebots und Verkaufs von Dienstleistungen unmittelbar den Verbrauchern der Fahrsicherheitsschulen

Die Regierung der Republik Slowenien hat mit den 16.03.2020 zwei Verordnungen, welche sich an Kraftfahrzeuge und Fahrzeugführer beziehen, beschlossen: 

1. Verordnung über das vorübergehende Verbot der Durchführung von Hauptuntersuchung und anderer Zulassungsverfahren für Kraftfahrzeuge und der Arbeit in Tachograph Werkstatten in der Republik Slowenien, womit mit dem 16.04.2020 vorläufig die Ausführung von Hauptuntersuchungen und anderer Zulassungsverfahren für Kraftfahrzeuge und der Arbeit in Tachograph Werkstatten in der Republik Slowenien verboten ist.  

Die Gültigkeit der Fahrzeugscheine, inbegriffen die Kraftfahrzeugversicherung und die ADR-Bescheinigung, die in den kommenden Tagen zu verlängern wäre, verlängert sich bis zum 16. 05 2020. 

2. Verordnung über das vorübergehende Verbot des Angebots und Verkaufs von Dienstleistungen unmittelbar den Verbrauchern der Fahrsicherheitsschulen und den autorisierten Organisationen auf den Gebiet der Fahrzeugführer und Kraftfahrzeuge in der Republik Slowenien. 

Die Gültigkeit der Führerscheine ist gemäß der Verordnung bis zum 16.05.2020 verlängert. 

Die Verordnungen sind in slowensicher Sprache erreichbar unter:  

http://www.pisrs.si/Pis.web/pregledPredpisa?id=ODLO2015 

http://www.pisrs.si/Pis.web/pregledPredpisa?id=ODLO2010