Generalni konzulat RS Muenchen /Über das Generalkonsulat /

Über das Generalkonsulat

Am 18. Dezember 1991 erkannte die Bundesrepublik Deutschland die Republik Slowenien als selbstständigen und unabhängigen Staat an, am 15. Januar 1992 schlossen die Bundesrepublik Deutschland und die Republik Slowenien ein Abkommen über die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen den zwei Staaten. Das Generalkonsulat der Republik Slowenien in München wurde 1992 eröffnet und ist für zwei deutsche Bundesländer zuständig, für Bayern und Baden-Württemberg.

Die Beziehungen zwischen den zwei Staaten sind traditionell sehr gut, sei es im politischen oder in anderen Bereichen. Die Bundesrepublik Deutschland unterstützte Slowenien sowohl in der Zeit der Unabhängigkeit als auch während seiner Annäherung an die euro-atlantischen Integrationen. Darüber hinaus half es Slowenien bei der Einführung der freien Marktwirtschaft.

Die Zusammenarbeit zwischen der Republik Slowenien und dem Freistaat Bayern reicht sogar bis in das Jahr 1972 zurück, als die Ständige gemischte Kommission Bayern – Slowenien gegründet wurde, die ihre Arbeit noch heute fortsetzt und die bilaterale Zusammenarbeit in zahlreichen Bereichen fördert.

Die Beziehungen zwischen Slowenien und dem Bundesland Baden-Württemberg sind freundschaftlich, die Zusammenarbeit ist besonders gut in den Bereichen Kultur, Wissenschaft, Schulwesen und Bildung. Eine wichtige Rolle bei der Festigung allseitiger Beziehungen zwischen beiden Länder spielt die starke slowenische Gemeinschaft (ungefähr 12.000 Personen).